Personenschutzanlagen

Stationäres Personenschutzsystem SAB 202 FPS

Personenschutzanlage als Ersatzmaßnahme zur UVV 1.25 und Arbeitsstätten Verordnung sowie DIN 15 185 Teil 2. Ausführung für mechanisch (mzS) und induktiv (izS) zwangsgeführte Schmalgangstapler.

Personensicherung

An jedem Ganganfang befinden sich zwei Säulen zum Aufbau eines Lichtvorhanges. Die Lichtschranken entsprechen der Kategorie 4 und sind eigensicher aufgebaut. Die Lichtschranken, Empfänger, Tableau und optischen bzw. akustischen Signalgeber werden an einem Grundgerät angeschlossen, das in einem Schaltschrank untergebracht ist.

 

Mobiles Personensicherungssystem SAB 202 TLS

Personenschutzanlage als Ersatzmaßnahme zur UVV 1 25 und Arbeitsstättenverordnung § 17,2 sowie DIN 15 185 Teil 2. Ausführung für mechanisch (mzS) und induktiv (izS) zwangsgeführte Schmalgangstapler. (RFZ)

Mobile Personenschutzanlage

Die Empfangsanlage besteht aus zwei von einander unabhängigen Laserscannern, die über einen Rechner für die Steuerung und als Zwischenglied zur Fahrzeugtechnik des RFZ die Verbindung herstellt.

Personensicherung

An jedem RFZ befinden sich an der Vorder-, und Rückseite ein tastender Laserscanner eines namhaften Optoelektronikherstellers und ist von der BIA und BG geprüft und zugelassen.

Die Scanner tasten nach der Einfahrt in die Gasse ihre Umgebung mit einem vorgegebenen Radius ab. Ist eine Person oder ein Gegenstand in diesem Feld wird das RFZ auf Schleichfahrt (2,5 km/h) abgebremst. Nähert sich die Person weiter als ca.4 Meter dem RFZ (oder umgekehrt) wird durch das zweite Feld bei dem Flurförderzeug ein Zwangstop ausgelöst. Die Erkennung erfolgt fahrtrichtungsabhängig

Für mehr Informationen senden Sie uns bitte ein E-Mail

 

[Home] [Tätigkeitsbereiche] [Einbruchmeldeanlagen] [Brandmeldeanlagen] [Videoanlagen] [Personenschutzanlagen] [Schließanlagen] [Kontakt] [Impressum] [AGB`s]